Angebote zu "Kunst-Reiseführer" (177.378 Treffer)

DuMont Kunst-Reiseführer Portugal
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Felszeichnungen aus der Steinzeit über die wenig bekannte Moderne des 20. Jahrhunderts führt dieser Band bis zur Architektur und der Dekorationskunst des portugisischen Entdeckungszeitalters. Die Kunst- und Kulturreise beginnt in Lissabon. Der Kunsthistoriker Hans Peter Burmeister begleitet Sie auf Spaziergängen durch die Altstadt, in die Kunstmuseen und auf Ausflügen zu den königlichen Palästen in Sintra und Queluz. Von Lissabon führen Reiserouten in den Norden und in den Süden des Landes: von Porto bis an die Algave. Klein aber fein und bisweilen mit sehr genauen Angaben zu Spezialitäten und Vorzügen ist die Liste der Hotel- und Restaurantempfehlungen im hinteren Teil des Buches, der man anmerkt, dass sich die Autoren auch kulinarisch in der Region beheimatet fühlen.Historische Städte, Kreuzritterburgen und manuelinische Klöster zwischen Lissabon und Porto, Minho und AlgarveLand und Geschichte Kunstgeschichte Galerie bedeutender Persönlichkeiten Reisen durch Portugal: - Lissabon - Ins mittelere westliche Portugal: Óbidos, Santarém, Alcobaca, Batalha, Tomar, Beira, Conimbriga, Coimbra, Bucaco ... - Im Norden Portugals: Douro, Minho, Trás-os-Montes, Porto ... - Vom Nordosten in den Südosten Portugals: Guarda, Alentejo, Évora, Beja, Mértola ... - Algarve - der südliche Saum Portugals: Faro, Lagos, Vicente ... Reiseinformationen A bis Z. Glossar kunst- und kulturgeschichtlicher Begriffe.Hans-Peter Burmeister studierte Kunstgeschichte, Literatur- und Religionswissenschaften und lehrte Kulturwissenschaften an Universitäten und Hochschulen in Berlin und Bremen. Im DuMont-Reiseverlag ist von ihm außerdem der Kunst-Reiseführer ´´Madrid und Zentralspanien´´ erschienen. Lydia Hohenberger und Jürgen Strohmaier haben die vorliegende Auflage aktualisiert. Ihre Faszination für das Land vermitteln sie in Büchern, auf individuellen Stadtführungen durch Lissabon und organisierten Gruppenreisen durch Portugal (www.portugal-unterwegs.de). Im DuMont-Reiseverlag sind von ihnen die Reise-Taschenbücher ´´Lissabon´´ und´´ Estremadura´´, der DuMont direkt ´´Algarve´´ und das Reise-Handbuch ´´Portugal´´ erschienen.- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und KulturinstitutenDE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Syrien
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das heutige Syrien verfügt über einen einzigartigen Bestand an Kulturdenkmälern. Der Reisende kann hier nicht nur alte Stadtzentren, sondern ganze historische Landschaften erleben. Während Aleppo den Charakter einer orientalischen Handelsstadt bewahrt hat und Damaskus, die wohl älteste kontinuierlich besiedelte Stadt der Welt, mit der Omayyadennmoschee eine der klassischen Bauleistungen des Islam vorweisen kann, künden Hunderte von vorzüglich erhaltenen Ruinenstätten im Norden wie im Süden des Landes vom Glanz Syriens unter Rom und Byzanz. Pilgerziele wie das Kloster des Säulenheiligen Simeon legen Zeugnis ab von der religiösen Bedeutung des christlichen Syrien, und gewaltige Burgen im Küstengebirge, etwa der Krak des Chevaliers, erinnern an die Zeit der Kreuzritter. Nicht zuletzt hat die Oasenstadt Palmyra, einst Zentrum des antiken Wüstenhandels und nun eine unvergleichliche Ruinenstätte, nichts von ihrer Faszination verloren. Syrien erbrachte seit altorientalischer Zeit unschätzbare Beiträge zur kulturellen Entwicklung in Ost und West. Man denke an das Alphabet-System - es gilt als das erste überhaupt -, das auf Tontafeln in Ugarit gefunden wurde. Jahrhundertelang Hort des frühen Christentums, avancierte das Land zum Zentrum eines gewaltigen islamischen Imperiums, das von Spanien bis an den Indus reichte. Auch später gaben die islamischen Hochkulturen Syriens dem Abendland - paradoxerweise gerade in der Kreuzfahrerzeit - wichtige zivilisatorische Impulse. Die Kulturhistoriker Frank Rainer Scheck und Johannes Odenthal haben mit diesem DuMont Kunst-Reiseführer ein Standardwerk vorgelegt, das seit 25 Jahren, in vielen Neuauflagen immer wieder auf den aktuellsten wissenschaftlichen Stand gebracht, für den kulturell interessierten Syrien-Reisenden unverzichtbar geworden ist.Frank Rainer Scheck und Johannes Odenthal sind spezialisiert auf die Kulturgeschichte des Orients und kennen Syrien seit 30 Jahren. Von Frank Rainer Scheck erschien im DuMont Reiseverlag u. a. auch der Kunst-Reiseführer Jordanien.'- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen '- Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen '- Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne '- Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne '- Beschreibung von Rundgängen durch große Museen '- Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse '- Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise '- Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und KulturinstitutenDE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Apulien
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Begegnung mit Apulien ist, so konstatiert der Autor Ekkehart Rotter, selten Liebe auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick jedoch vermag die süditalienische Region sehr wohl zu begeistern. Der Kunst-Reiseführer ´´Apulien´´, eine Lese-, Hand- und Reisebuch, trägt seinen Teil dazu bei, denn Ekkehart Rotter schreibt über Apulien mit profunder Kenntnis, aber auch mit viel Verständnis für die Eigenheiten der Apulier, die er gern mit einem Schuss Ironie kommentiert. Überschriften wie ´´Notstände und Erklärungen´´ oder ´´Müßiggang und Wollust´´ lassen dies unschwer erkennen. Das knapp 40 Buchseiten umfassende Kapitel ´´Geschichte und Kultur´´ ist keine trockene Datensammlung, sondern spannende Lektüre. Auch in den anschließenden ´´Reiserouten durch Apulien´´ tragen, wird der Leser immer wieder von der Geschichte in die Gegenwart dieser Region entführt. Von Norden kommend, beginnt der Autor seine Rundreise mit Foggia und der Capitanata. Im zweiten Kapitel geht es an die Küste nach Barletta und in die Terra di Bari. Die Regionshauptstadt Bari liefert genügend Stoff für ein eigenes Kapitel. Danach führt die Route ins Hinterland zwischen Bari und Brindisi, ins ´´Land der Trulli´´, die hier so häufig wie sonst nirgends in Apulien zu finden sind. Zum Schluss ist der Leser in der Terra d'Otranto, dem südöstlichsten Teil Apuliens. Dass Ekkehart Rotter auch die kulinarischen Genüsse, die die Region zu bieten hat, zu schätzen weiß, belegt nicht nur seine Einführung in die apulische Küche. Am Ende eines jeden Reisekapitels gibt er in anregenden Hotel- und Restaurantbeschreibungen seine bevorzugten Adressen an die Leser weiter.Fahrten zu byzantinischen Grottenkirchen, normannischen Kathedralen, staufischen Kastellen und Barockbauten in LecceNatur, Kultur und Geschichte: Römer, Byzantiner, Goten, Langobarden und Sarazenen, Ottonen und Normannen, Friedrich II. und die Staufer, Königreich Neapel, unter den Bourbonen. Reiserouten - Capitanata: Apennin, Monte Gargano, Tremiti-Inseln; Terra di Bari: Canne, Castel del Monte, Bari, Murge; Terra d'Otranto: Brindisi, Salent, Lecce. Reiseinformationen von A bis Z. Zahlreiche Karten und Grundrisse.Ekkehart Rotter ist Historiker an der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur. Für den DUMONT Reiseverlag schrieb er außerdem die Kunst-Reiseführer ´´Kalabrien-Basilikata´´ und - zusammen mit Roger Willemsen - ´´Abruzzen-Molise´´, die beide vom Staatlichen Italienischen Fremdenverkehrsamt als beste deutschsprachige Publikation über Italien ausgezeichnet wurden.- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und KulturinstitutenDE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Die Eifel
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Obwohl zwischen den berühmten Kaiserstädten Trier und Aachen gelegen, ist die Eifel für viele noch immer wie ein weißer Fleck auf der touristischen Landkarte - sieht man einmal vom Nürburgring ab. Trotz ihrer Blütezeit in Antike und Mittelalter (die Eifel war bereits von den Römern besiedelt), trotz ihrer Berühmtheit unter den Geologen (hier findet sich die jüngste Vulkanlandschaft Europas), betritt man mit der Eifel noch immer einen der eigentümlichsten und unbekanntesten Natur- und Kulturräume Deutschlands. Der Grund liegt in der Geschichte. Als westlicher Teil des deutschen Reiches grenzte die Eifel an Frankreich und dreihundert Jahre Krieg der beiden einstigen ´´Erbfeinde´´ hatten das Land so nachhaltig getroffen, dass die Eifel noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts als ´´Armenhaus Deutschlands´´ galt, wohin zu reisen nicht empfehlenswert erschien. Doch hat sich in den einsamen Tälern der Eifel mehr vom Reichtum ihrer Geschichte erhalten, als man sich nach den jahrhundertelangen Franzosenkriegen vorstellen kann. Die Autoren haben gerade dies zum Anliegen ihres Buches gemacht: Die Wiederentdeckung der großen Vielfalt der Zeugnisse von Geschichte und Kunst in der Eifel. Dazu führen sie den Reisenden nicht nur in die bekannten touristischen Örtlichkeiten wie Aachen und Trier, Bad Münstereifel, Monschau und Maria Laach. Bis in entlegene Winkel der Eifel zeigt das Buch unbekannte Kunststätten, Ruinen romanischer Klöster und gotischer Burgen, einsame Perlen historischer befestigter Fachwerkdörfer (wie Monreal oder Reifferscheid), ehemalige mittelalterliche Herzogsresidenzen (wie Nideggen, Blankenheim oder Aremberg), gotische Skulpturen und Altäre (Bassenheim, Münstermaifeld oder Zülpich) und eine unerschöpfliche Zahl von alten Kirchen, Burgen und Schlössern, wovon Burg Eltz nur die bekannteste ist. Besonderen Wert legen die Autoren darauf, dass bei allen Entdeckungsreisen durch die Eifel die dabei gelegenen landschaftlichen Reize und Besonderheiten nicht unerwähnt bleiben. Insbesondere die vulkanischen Erscheinungen werden ausführlich beschrieben und erklärt und der Reisende zu manchen geheimnisvollen Orten wie Höhlen, erstarrten Lavaströmen und verlandeten Maarseen geführt - ein Besuch des Deutschen Vulkanmuseums in Mendig ist ein unvergessliches Erlebnis. Das Buch beginnt mit der karolingischen Kaiserstadt Aachen und der Krönungskirche Karls des Großen und führt dann von Norden nach Süden durch alle Teillandschaften der Eifel mit ihren verschiedenen geologischen Prägungen. Bevor die Reise in der römischen Kaiserstadt Trier mit dem größten erhaltenen Stadttor der Antike, der Port Nigra, endet, bekommt der Reisende noch zahlreiche Empfehlungen für Übernachtungen, Wein und Küche. Besonders dem größten Rotweingebiet Deutschlands, dem Ahrtal mit seinen bizarren Felsformationen, ist eine Darstellung der bedeutendsten Weingüter gewidmet. Ein ausführliches Kapitel zur Geschichte der Eifel, vorzügliches Bildmaterial, Grundrisse und Stadtpläne komplettieren alles, was man über die Eifel wissen muss.Wege zur Kultur und Geschichte des alten Vulkanlandes zwischen Aachen und TrierNatur, Kultur, Geschichte. Reiserouten in der Eifel: Aachen und Umgebung, Nördliche Eifel und Eifelvorland, Ahrtal, Hoch- und Vulkaneifel, Südliche Voreifel, Täler von Salm, Kyll, Nims und Prüm und das Bitburger Gutland, Trier. Reiseinformationen von A bis Z. Zahlreiche Karten, Grundrisse und Pläne.Ida Leinberger und Walter Pippke haben den Kunst-Reiseführer ´´Die Eifel´´ gemeinsam verfasst. Ida Leinberger ist gebürtige Südtirolerin und lebt teils in Italien, teils in Deutschland und arbeitet über Kunst und Geschichte beider Länder. Walter Pippke, Kunsthistoriker und Psychotherapeut lebt und arbeitet in Stuttgart. Zusammen mit Ida Leinberger hat er für den DuMont Reiseverlag neben diesem Band über die Eifel die Kunst-Reiseführer ´´Südtirol´´, ´´Piemont und Aostatal´´ sowie ´´Gardasee, Verona, Mantua, Trentino´´ verfasst, der mit dem ITB BuchAward des Jahres 2009 ausgezeichnet wurde.- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Flandern
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Namen Flandern gehört zu den glanzvollsten der europäischen Kulturgeschichte. Er steht für eine Städtelandschaft, die auf dem Kontinent ihresgleichen nicht hat: mit Brügge als historischem Zentrum, mit Gent und Antwerpen, die große Vergangenheit und dynamische Gegenwart eindrucksvoll verbinden. Kaum dahinter zurück stehen Löwen und Mecheln, deren außerordentliche Stadtbilder die Restauratoren wieder ins rechte Licht rücken konnten. Authentisches Flandern stellt der Autor dem Leser mit weniger bekannten Gemeinwesen wie den Kleinoden Diest, Lier, Oudenaarde oder Damme vor. Ein ganz eigenes Bild und eine eigene Geschichte bietet Brüssel, die Hauptstadt Belgiens und Metropole der Europäischen Union. Flandern bietet eine große Vielfalt an Kulturaspekten auf engstem Raum, eine unerschöpfliche Fülle an Architektur und Kunst, die Liebhabern sowie Kennern immer noch neue Entdeckungen ermöglicht. Flandern steht auch in der burgundischen Tradition, vielleicht gerade deshalb ist Flandern auch ein Land der Genießer. Neben der exquisiten Küche, der grandiosen Vielfalt seiner Biere kann Flandern ein besonderes Pfund in die Waage werfen: exzellente Schokolade und Pralinen. Der Autor Detlev Arens, der Belgien seit Jahren bereist, legt seinen Lesern nur Adressen ans Herz, die ihn selbst überzeugt haben.Das flämische Belgien: Die einzigartige Städtelandschaft um Brüssel, Brügge, Gent und AntwerpenNatur, Kultur, Geschichte: Flandern ud die Flamen, Geschichte, Galerie bedeutender Persönlichkeiten, Aus Küche und Keller. Reiserouten: Westflandern: Brügge, Damme, Lissewege, Veurne, Diksmuide, Ypern, Poperinge, Kortrijk; Ostflandern: Gent ...; Provinz Antwerpen: Antwerpen, Lier, Mecheln ...; Brabant, u. a Brüssel, Halle, Löwen ... Limburg: Tongern, Maaseik, Hasselt, Sint-Truiden ... Reiseinformationen von A bis Z, zahlreiche Karten, Grundrisse und Pläne.Detlev Arnes, studierte Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaft. Er war als Verlagslektor tätig, arbeitet aber seit 1987 als freier Autor in Bonn. Für den DuMont-Reiseverlag schrieb er auch den Kunst-Reiseführer ´´Prag´´ und ist Mitautor des DuMont Reisetaschenbuches ´´Köln´´.- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und KulturinstitutenDE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Franken
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Kunstliebhaber und Geschichtsinteressierte ist die Region im Norden Bayerns dank ihrer Fülle an herausragenden Sehenswürdigkeiten ein kleines Juwel. Allein die von der Bau- und Handwerkskunst vieler Jahrhunderte geprägten Städte wie Nürnberg, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Würzburg oder Rothenburg rechtfertigen einen Besuch. Eingebettet sind sie in eine abwechslungsreiche Landschaft mit hohem Erholungswert - allen voran der Steigerwald, die Fränkische Schweiz, die Frankenhöhe, die Rhön oder das Fichtelgebirge. Orientierung vor Ort vermitteln Stadtpläne und Grundrisse, so z. B. von der Nürnberger Burg oder vom Felsengarten ´´Sanspareil´´ der Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth. Auch zu den zahlreichen Museen der Region finden sich im Buch praktische Angaben. Neben Kunst und Natur kommt in Franken auch der Genuss nicht zu kurz: Ein Extra-Kapitel ist der fränkischen Küche, dem Frankenwein und natürlich auch dem fränkischen Bier gewidmet. Jeweils am Ende eines Reiseroutenkapitels legen die Autoren dem Leser ihre persönlichen Empfehlungen ans Herz: stilvolle Unterkünfte und Restaurants mit Charme, in denen der Gast mit persönlichem Service und landestypischen Spezialitäten verwöhnt wird. Darüber wurde nicht vergessen, auf die lebendige Theaterszene, musikalische Events und attraktive Urlaubsaktivitäten hinzuweisen, die das Reisen in Franken abrunden. Dem Würzburger Werner Dettelbacher verdankt die Region eine große Anzahl von Werken über seine Heimatstadt und Franken. Die in Bamberg geborenen Autoren Stefan Fröhling und Andreas Reuß, die die gründliche Aktualisierung und Erweiterung übernommen haben, schreiben Beiträge für Rundfunk und Zeitungen und haben bereits mehrere Kultur- und Reiseführer veröffentlicht.Entdeckungsfahrten zwischen Spessart und Fichtelgebirge: Würzburg, Nürnberg, Bamberg, Bayreuth, RothenburgKultur - Geschichte: Landeskunde, Epochen der Geschichte, Architektur und Kunst, Aus Küche und Keller, Galerie bedeutender Persönlichkeiten. Reiserouten: Unterfranken: Würzburg, Tauber, Spessart, Odenwald, Rhön, Haßberge, Schweinfurt, Fränkisches Weinland. Oberfranken: Bamberg, Ebrach, Banz, Vierzehnheiligen, Coburg, Bayreuth, Mittelfranken: Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbacher Land, Dinkelsbühl, Rothenburg ob der Tauber. Reiseinformationen von A bis Z, zahlreiche Karten, Grundrisse und Pläne.Werner Dettelbacher hat zahlreiche Werke über seine Heimatstadt Würzburg und Franken veröffentlicht. Seit seinem Tod betreuen Stefan Fröhling und Andreas Reuß den Kunst-Reiseführer Franken umsichtig und kompetent. Fröhling ist als freier Autor für Rundfunk, Zeitungen und Verlage tätig. Reuß ist Gymnasiallehrer und Autor von Kultur- und Reiseführern.- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und KulturinstitutenDE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Thüringen
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Berge, Wälder, Saale und Werra, Luther und die Wartburg, Eisenach und Bach, Goethe und Herder in Weimar, Schiller und Carl Zeiss in Jena. Thüringen ist das Land der Dichter und Denker, eine Region, an dem die deutsche Schriftsprache richtungsweisend geprägt wurde. Hier befindet sich das Zentrum deutscher Kultur im 18. und 19. Jahrhundert. Die Geschichte Thüringens ist aufgrund einer lang andauernden politischen Zersplitterung besonders vielfältig. Immer wieder verschoben sich Interessensphären und fürstliche Besitztümer. Mehr als zwanzig Staaten zerteilten im 18. Jahrhundert Thüringens Landschaft. Um die Höfe entstanden jene kulturellen Kerne, die sich noch heute in Bauwerken und gestalteten Landschaften abzeichnen. Ausführlich werden die Städte Thüringens mit ihrer jeweiligen Geschichte sowie ihren Bau- und Kunstwerken beschrieben. Ein besonderes Augenmerk gilt so berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Wartburg bei Eisenach oder der Klosterruine Paulinzella. Die Reiserouten führen zu den kulturell bedeutsamen Städten, entlang der Saale und Werra bis in den Norden zum Kyffhäuser. Reichliches Bildmaterial, detaillierte Stadtpläne und Grundrisse ergänzen die Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und helfen bei der Orientierung vor Ort. Praktische Reiseinformationen im Anhang enthalten Angaben zum Reisen in Thüringen - ob per Auto, mit der Bahn, mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Aber auch die thüringische Küche und die stilvollen Unterkünfte kommen in diesem Reiseführer nicht zu kurz. Jeweils am Ende eines Reiseroutenkapitels legt der Autor Hans Müller dem Leser seine persönlichen Empfehlungen ans Herz und benennt Hotels und Restaurants mit Tradition und Charme.Hans Müller ist Kunsthistoriker und Ethnologe und war nach seiner Promotion lange in der Denkmalpflege tätig, weshalb er Thüringen und seine Kunstschätze genau kennt.'- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen '- Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen '- Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne '- Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne '- Beschreibung von Rundgängen durch große Museen '- Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse '- Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise '- Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und KulturinstitutenDE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Libyen
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Massentourismus gänzlich unberührt präsentiert sich Libyen mit einer reichen Fülle kultureller und landschaftlicher Höhepunkte. Leptis Magna und Sabratha an der Mittelmeerküste Tripolitaniens gehören zu den besterhaltenen römerzeitlichen Städten, in denen immer noch spektakuläre Neufunde gemacht werden. Kyrene und die anderen antiken Siedlungen der Kyrenaika erstrecken sich eindrucksvoll über die mit reicher Vegetation gesegneten Hänge des Djebel al-Akhtar, des ´´Grünen Berges´´. Im Hinterland erwarten den Besucher dann nicht nur malerische Oasen, unter denen Ghadames mit seinen verwinkelten Gassen die bekannteste ist, sondern auch eine einmalige Verbindung von Kultur und Landschaft: Die prähistorischen Felsbilder des Akakus-Gebirges mit Rinderherden, Elefanten und Nilpferden zeugen von einer einst fruchtbaren und wasserreichen Region, die man sich in der bizarren trockenen Felslandschaft von heute kaum mehr vorstellen kann. Nicht zuletzt hinterlassen der pechschwarze Vulkankrater des Wau an-Namus und die Mandara-Seen, eine Gruppe von strahlend blauen und von sattem Palmengrün umstandenen Teichen inmitten hoher Sanddünen, einen unauslöschlichen Eindruck. Das hervorragende Bildmaterial, die zahlreichen Übersichtspläne und Grundrisse runden die Beschreibung der Sehenswürdigkeiten ab und helfen bei der Orientierung vor Ort. Aber auch die kulinarischen Genüsse und die Freude an stilvollen Unterkünften kommen in diesem Reiseführer nicht zu kurz. Wer ein Hotel oder Restaurant sucht, findet die persönlichen Empfehlungen des Autors Joachim Willeitner direkt bei den Kapiteln in den gelb unterlegten Kästen ´´Reisen & Genießen´´.Natur - Kultur - Geschichte: Annäherung, Topografie, Historischer Überblick, Libyen und der Islam, Libyen heute, Daten zur Geschichte, Galerie bedeutender Persönlichkeiten. Reiserouten: - Tripolis - Tripolitanien: Sabratha, Leptis Magna und Umgebung, Ghadames, Auf dem Djebel Nafusa, - Der Syrtebogen: Von Siirt nach Benghazi, Über die Djofra-Oasen nach Sebha, Oasen Djalu und Kufra, - Der Fezzan: Von Gharyan nach Sebha, Nach Ghat, Felsbilder im Südwesten, Murzuq, Zum Wau an-Namus - Die Kyrenaika: Benghazi, Djebel al-Akhdar, Al-Beidha, Tocra, Ptolemais, Kyrene, Pollonia, Die Marmarica. Praktische Reiseinformationen, zahlreiche Karten, Grundrisse und Citypläne. Glossar kunst- und kulturgeschichtlicher Begriffe.Joachim Willeitner studierte Ägyptologie, Altorientalistik und Provinzialrömische Archäologie in München. Er ist anerkannter Orient- Spezialist und zudem Verfasser mehrerer Bildbände und Reiseführer sowie zahlreicher Beiträge zur Kunst und Archäologie vieler Staaten des arabischen Raumes. Er ist als Reiseleiter für verschiedene Studienreisenanbieter in Ländern des Vorderen Orients und Afrika tätig, von denen ihm Libyen besonders am Herzen liegt. So kann er als ausgewiesener Kenner des Landes mit vielen Geheimtipps aufwarten.- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und KulturinstitutenDE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Vietnam, Kambodscha un...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kein Wunder, dass sich die Franzosen in ihrer ´´Union Indochinoise´´ besonders wohlfühlten, denn die drei Länder am Mekong verbreiten eine besondere Magie: das bergige Laos mit seinen freundlichen Menschen, das langgezogene Vietnam mit anmutigen Landschaften und das weite Kambodscha mit atemberaubenden Tempelruinen. Jahrzehntelang bildeten sie eine Art Schicksalsgemeinschaft, Krieg und Gewalt gehörten zum Alltag. Doch dies ist ferne Vergangenheit, vorbei ist auch die sozialistische Tristesse. Mit Schwung und Optimismus bewegen sich die Länder in Richtung Zukunft. Von dieser Dynamik hat sich auch der Autor begeistern lassen. Seit Mitte der 1990er-Jahre ist Martin H. Petrich als Reisejournalist und Studienreiseleiter ein regelmäßiger Besucher und entdeckt immer wieder neue Seiten dieser kulturell und landschaftlich so vielseitigen Region. Von dieser Begeisterung können auch die Leser des Kunstreiseführers profitieren. Etwa wenn er kenntnisreich und einfühlsam Kultur, Natur und Geschichte erläutert. Oder wenn er herausragende Persönlichkeiten wie Ho Chi Minh portraitiert und faszinierende Monumente wie die Tempel von Angkor beschreibt. Viel Überraschendes und Wissenswertes entfaltet der Autor in den Randspalten. Die stimmungsvollen Bildmotive machen bereits im Vorfeld der Reise Lust auf die Länder. Detaillierte Stadtpläne und Grundrisse ergänzen die Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und helfen bei der Orientierung vor Ort. Aber auch die praktische Seite kommt nicht zu kurz: Jeweils am Ende eines Reiseroutenkapitels gibt Martin H. Petrich ganz persönliche Empfehlungen. Sei es ein stilvolles Resort zum Entspannen oder ein Restaurant mit lokalen Spezialitäten. Er gibt Tipps für quirlige Märkte und erholsame Wellness-Angebote, für Geschäfte mit hochwertigem Kunsthandwerk und für erlebnisreiche Bootsfahrten, die eine unvergessliche Indochina-Reise abrunden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot