Angebote zu "Kunst-Reiseführer" (29563 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

DuMont Kunst-Reiseführer Sachsen
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Besonderheiten: - ausführliche Informationen zu Kunst, Kultur, Geschichte - renomierte Autoren - detailierte Grundrisse und Pläne - praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Orientierung vor Ort - zahlreiche brilliante Fotos Sachsen ist, wie der Autor im Vorwort feststellt, mit rund 1000 Schlössern und Herrensitzen sowie mehr als 30 bedeutenden Parkanlagen das denkmalreichste unter den neuen Bundesländern. Nicht alle, aber doch die bedeutendsten und aus unterschiedlichen Gründen sehenswertesten werden im DuMont Kunst-Reiseführer Sachsen vorgestellt - neben zahlreichen Burgen, Kirchen, Museen und anderen architektonisch bemerkenswerten Bauwerken. Den Vorspann bildet wie in allen Bänden dieser Reihe ein Blick auf ´´Land und Geschichte´´, wo u. a. dem ´´Mutterland der Reformation´´ und dem ´´Augusteischen Zeitalter´´ eigene Kapitel gewidmet sind. Geht es hier in erster Linie um politische Geschichte und historische Entwicklungslinien, so wird im anschließenden Kapitel die ´´Kunstlandschaft Sachsen´´ genauer beleuchtet. Die Reiseroute, der das Buch folgt, beginnt in Dresden. Nach der Beschreibung der Elbmetropole geht es weiter nach Meißen, ins Elbland und an die Sächsische Weinstraße. Auf die Entdeckungstour durch Sächsische Schweiz und Oberlausitz folgt Leipzig und Umgebung. Chemnitz und das umliegende Erzgebirge, Zwickau mit Westsachsen und das am Oberlauf der Weißen Elster gelegene Plauen bilden die Stationen der Reise durch Sachsen. Sie endet im Naturpark Erzgebirge mit der silbernen Ferienstraße. Der Autor beschränkt sich nicht nur auf weithin Bekanntes, sondern weist dem Leser auch den Weg zu Besonderheiten wie der ehemaligen Fabrikantenvilla Esche, 1902/1903 von Henry van de Velde erbaut, dem militärhistorischen Freilichtmuseum in der Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz oder dem kleinen Erzgebirgsdorf Seiffen mit seinem sehenswerten Spielzeugmuseum. Im reisepraktischen Teil findet man nützliche Informationen über Anreisemöglichkeiten, Adressen von Fremdenverkehrsämtern und Tipps für Kurzaufenthalte. Sehr ausführlich ist die Liste der Museen, Schaustätten und Denkmalkirchen, deren Öffnungszeiten hier angegeben werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Marokko
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Kein anderes Land der Welt liegt Mitteleuropa geografisch so nah und ist gleichzeitig in kultureller Hinsicht doch so andersartig wie Marokko. Wer das Land und seine Kultur verstehen will, ist deshalb mit dem Kunst-Reiseführer Marokko gut beraten. Das Buch bietet ausführliche Kapitel über die Landes- und Kulturgeschichte sowie über das Zusammenleben der verschiedenen Bevölkerungsgruppen, das nicht immer reibungslos, aber durchaus auch gegenseitig befruchtend ist. Ein ausführlicher Exkurs beschäftigt sich mit der Entstehung und Entwicklung sowie der aktuellen Situation des Islam in Marokko. Eindeutiger inhaltlicher Schwerpunkt des Buches ist jedoch die reich bebilderte und mit Grundrissen versehene Kunst- und Kulturgeschichte Marokkos mit fundierten Einführungen in die islamische Kunst im Norden sowie in die Kunst der Berber im Süden des Landes. Im umfangreichen und übersichtlich gestalteten Reiseteil werden die berühmten Sehenswürdigkeiten ebenso detailreich vorgestellt wie Monumente abseits der Touristenrouten - so z. B. der megalithzeitliche Steinkreis von Msoura oder die Speicherburg des Agadir Tasguent. Dies sowie diverse Ausflugtipps machen den Kunst-Reiseführer Marokko vor Ort ausgesprochen wertvoll. Die Begeisterung des Autors Arnold Betten gilt nicht nur den gängigen Sehenswürdigkeiten, sondern auch den abgelegenen und nur auf mühsamen Wegen erreichbaren.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Iran
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Iran, etwa viereinhalb Mal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland, ist seit der Antike ein Vielvölkerstaat mit zahlreichen Sprachen und unterschiedlichen Religionen, die in friedlicher Koexistenz nebeneinander bestehen. Dies und die zentrale Lage des Landes zwischen Kleinasien, Zentralasien, Indien und Arabien brachte eine Blüte der Kunst und Kultur hervor, der der Iran bis heute bedeutende Zeugnisse, insbesondere der Baukunst, verdankt. Dieser Kunst-Reiseführer gibt einen historischen Überblick von der Prähistorie über die Hochkultur von Elam der vorchristlichen Jahrtausenden zu der klassisch persischen Zeit zwischen 600 v.Chr. bis 650 n.Chr. und über die gesamte islamische Epoche hin bis zur Gegenwart. Die Kulturstätten des Iran werden vom Autor Mahmoud Rashad übersichtlich nach Provinzen geordnet und verständlich beschrieben. Sehr ausführlich werden Orte wie Susa, Chogha Zanbil, Persepolis, Shiraz mit seinen Gartengräbern und den beiden weltberühmten Dichtern Saadi und Hafiz sowie Isfahan behandelt, wie auch einige andere von der Unesco zum Welterbe erklärten Denkmäler. Zahlreiche Bilder, Pläne und Karten vermitteln Eindrücke von Kulturdenkmälern, aber auch von Landschaften und von der Bevölkerung des Iran. Aber auch die kulinarischen Genüsse und die Freude an stilvollen Unterkünften kommen in diesem Reiseführer nicht zu kurz. Jeweils am Ende eines Reiseroutenkapitels legt der Autor dem Leser seine persönlichen Empfehlungen ans Herz: Hotels und Restaurants mit Charme, in denen der Gast mit persönlichem Service und landestypischen Spezialitäten verwöhnt wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Apulien
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die Begegnung mit Apulien ist, so konstatiert der Autor Ekkehart Rotter, selten Liebe auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick jedoch vermag die süditalienische Region sehr wohl zu begeistern. Der Kunst-Reiseführer ´´Apulien´´, eine Lese-, Hand- und Reisebuch, trägt seinen Teil dazu bei, denn Ekkehart Rotter schreibt über Apulien mit profunder Kenntnis, aber auch mit viel Verständnis für die Eigenheiten der Apulier, die er gern mit einem Schuss Ironie kommentiert. Überschriften wie ´´Notstände und Erklärungen´´ oder ´´Müßiggang und Wollust´´ lassen dies unschwer erkennen. Das knapp 40 Buchseiten umfassende Kapitel ´´Geschichte und Kultur´´ ist keine trockene Datensammlung, sondern spannende Lektüre. Auch in den anschließenden ´´Reiserouten durch Apulien´´ tragen, wird der Leser immer wieder von der Geschichte in die Gegenwart dieser Region entführt. Von Norden kommend, beginnt der Autor seine Rundreise mit Foggia und der Capitanata. Im zweiten Kapitel geht es an die Küste nach Barletta und in die Terra di Bari. Die Regionshauptstadt Bari liefert genügend Stoff für ein eigenes Kapitel. Danach führt die Route ins Hinterland zwischen Bari und Brindisi, ins ´´Land der Trulli´´, die hier so häufig wie sonst nirgends in Apulien zu finden sind. Zum Schluss ist der Leser in der Terra d´Otranto, dem südöstlichsten Teil Apuliens. Dass Ekkehart Rotter auch die kulinarischen Genüsse, die die Region zu bieten hat, zu schätzen weiß, belegt nicht nur seine Einführung in die apulische Küche. Am Ende eines jeden Reisekapitels gibt er in anregenden Hotel- und Restaurantbeschreibungen seine bevorzugten Adressen an die Leser weiter.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Bodensee
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Drei Länder - Kultur und Landschaft zwischen Stein am Rhein, Konstanz und Bregenz. Das zweitgrößte Gewässer Deutschlands ist traditionell ein beliebtes Feriengebiet und eine alte Kulturlandschaft. Entspannung und Erholung lassen sich hier bestens verbinden mit Besichtigungen und Kulturgenuss. Die Palette der hochrangigen Sehenswürdigkeiten reicht von den stein- bzw. bronzezeitlichen Pfahlbauten bei Unteruhldingen über die mittelalterlichen Klöster auf der Insel Reichenau bis zu Barockkirchen wie beispielsweise der in Birnau bei Überlingen. Eva Moser beginnt mit ihrer Annäherung an das ´´Schwäbische Meer´´ im Westen mit der Universitätsstadt Konstanz, der schönen, etwas im touristischen Abseits gelegenen Halbinsel Höri und den Inseln Reichenau und Mainau. Von dort wird das deutsche Bodenseeufer weiter erkundet: von Überlingen geht es über Meersburg und Friedrichshafen bis nach Lindau, Ausflüge ins Hinterland - so zum Beispiel zur berühmten Klosterkirche in Weingarten - inbegriffen. Das Schweizer Ufer wird ebenfalls von Westen nach Osten beschrieben: Kreuzlingen, Stein am Rhein, Rorschach und St. Gallen als markantes Ausflugsziel. Am Schluss steht das österreichische Ufer mit Bregenz im Mittelpunkt und Ausflügen nach Dornbirn und Hohenems. Klein aber fein und bisweilen mit sehr genauen Angaben zu Spezialitäten und Vorzügen ist die Liste der Hotel- und Restaurantempfehlungen im hinteren Teil des Buches, der man anmerkt, dass sich die Autorin Eva Moser auch kulinarisch in der Region beheimatet fühlt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Polen
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Polen wird mit dem anvisierten EU-Beitritt und als Drehscheibe nach Osten weiter verstärktes Reise-Interesse gewinnen. Die bedeutenden Kunstschätze von der Romanik bis zur Moderne ebenso wie die vielfältigen Landschaften zwischen Ostsee und Karpaten, Oder und Bug harren noch weitgehend der Entdeckung. Den Besucher erwarten mittelalterliche Holzarchitektur, Renaissancekunst in Krakau, manieristische Schlösser in Galizien, Deutschordensburgen wie die Marienburg, Backsteingotik in den alten Hansestädten Danzig und Thorn oder die historisch getreu wieder aufgebauten Altstädte von Warschau und Breslau. Der Kunsthistoriker Tomasz Torbus - in Warschau geboren, Promotion über die preußischen Deutschordensburgen - führt zuverlässig in alle Regionen des Landes und gibt notwendige Tipps für die Reise. Informativ und spannend: Geschichte, Kunst und Kultur sind mehr als Zahlen und Namen; gesellschaftliche und geschichtliche Zusammenhänge werden lebendig und verständlich erklärt. Sinnlicher Genuss: Farbfotos, Grafiken und Gemäldereproduktionen machen schon vor der Reise Lust auf ein lebendiges Kulturerlebnis. Leichte Orientierung: Rote Sterne weisen den Weg zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Farbige Karten, Stadtpläne und Grundrisse dienen zur Orientierung vor Ort. Tipps für den Abend: Ausgewählte Restaurants mit landestypischer Küche und Hotels zum Wohlfühlen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Flandern
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch führt durch die fünf Provinzen des flämischen Belgien. Es präsentiert die Metropolen, kaum weniger interessante Kleinstädte wie Mecheln oder Löwen und stille Schönheiten wie Lier oder Diest. Ein Blick in die Historie geht dem Streifzug durch das heutige Flandern voraus. Ihn ergänzt eine Galerie von Persönlichkeiten, die in dieser europäischen Kernregion Geschichte und Kunstgeschichte geschrieben haben. Der Namen Flandern gehört zu den glanzvollsten der europäischen Kulturgeschichte. Er steht für eine Städtelandschaft, die auf dem Kontinent ihresgleichen nicht hat: mit Brügge als historischem Zentrum, mit Gent und Antwerpen, die große Vergangenheit und dynamische Gegenwart eindrucksvoll verbinden. Kaum dahinter zurück stehen Löwen und Mecheln, deren außerordentliche Stadtbilder die Restauratoren wieder ins rechte Licht rücken konnten. Authentisches Flandern stellt der Autor dem Leser mit weniger bekannten Gemeinwesen wie den Kleinoden Diest, Lier, Oudenaarde oder Damme vor. Ein ganz eigenes Bild und eine eigene Geschichte bietet Brüssel, die Hauptstadt Belgiens und Metropole der Europäischen Union. Flandern bietet eine große Vielfalt an Kulturaspekten auf engstem Raum, eine unerschöpfliche Fülle an Architektur und Kunst, die Liebhabern sowie Kennern immer noch neue Entdeckungen ermöglicht. Flandern steht auch in der burgundischen Tradition, vielleicht gerade deshalb ist Flandern auch ein Land der Genießer. Neben der exquisiten Küche, der grandiosen Vielfalt seiner Biere kann Flandern ein besonderes Pfund in die Waage werfen: exzellente Schokolade und Pralinen. Der Autor Detlev Arens, der Belgien seit Jahren bereist, legt seinen Lesern nur Adressen ans Herz, die ihn selbst überzeugt haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Syrien
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Das heutige Syrien verfügt über einen einzigartigen Bestand an Kulturdenkmälern. Der Reisende kann hier nicht nur alte Stadtzentren, sondern ganze historische Landschaften erleben. Während Aleppo den Charakter einer orientalischen Handelsstadt bewahrt hat und Damaskus, die wohl älteste kontinuierlich besiedelte Stadt der Welt, mit der Omayyadennmoschee eine der klassischen Bauleistungen des Islam vorweisen kann, künden Hunderte von vorzüglich erhaltenen Ruinenstätten im Norden wie im Süden des Landes vom Glanz Syriens unter Rom und Byzanz. Pilgerziele wie das Kloster des Säulenheiligen Simeon legen Zeugnis ab von der religiösen Bedeutung des christlichen Syrien, und gewaltige Burgen im Küstengebirge, etwa der Krak des Chevaliers, erinnern an die Zeit der Kreuzritter. Nicht zuletzt hat die Oasenstadt Palmyra, einst Zentrum des antiken Wüstenhandels und nun eine unvergleichliche Ruinenstätte, nichts von ihrer Faszination verloren. Syrien erbrachte seit altorientalischer Zeit unschätzbare Beiträge zur kulturellen Entwicklung in Ost und West. Man denke an das Alphabet-System - es gilt als das erste überhaupt -, das auf Tontafeln in Ugarit gefunden wurde. Jahrhundertelang Hort des frühen Christentums, avancierte das Land zum Zentrum eines gewaltigen islamischen Imperiums, das von Spanien bis an den Indus reichte. Auch später gaben die islamischen Hochkulturen Syriens dem Abendland - paradoxerweise gerade in der Kreuzfahrerzeit - wichtige zivilisatorische Impulse. Die Kulturhistoriker Frank Rainer Scheck und Johannes Odenthal haben mit diesem DuMont Kunst-Reiseführer ein Standardwerk vorgelegt, das seit 25 Jahren, in vielen Neuauflagen immer wieder auf den aktuellsten wissenschaftlichen Stand gebracht, für den kulturell interessierten Syrien-Reisenden unverzichtbar geworden ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Mexiko
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Besonderheiten: - ausführliche Informationen zu Kunst, Kultur, Geschichte - renomierte Autoren - detailierte Grundrisse und Pläne - praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Orientierung vor Ort - zahlreiche brilliante Fotos Mexiko, die mit 110 Millionen Einwohnern größte spanischsprachige Nation der Welt, bietet dem an Kultur und Kunst interessierten Reisenden ein überwältigendes Angebot. Hinzu kommt eine landschaftliche Vielfalt, die von schneebedeckten Vulkanen und kakteenbestandenen Wüsten über 10 000 km Küstenlinie an zwei Ozeanen bis hin zu tropischen Regenwäldern im Süden des Landes reicht. Das Buch unternimmt den gelungenen Versuch dieses abwechslungsreiche Land, seine vielfältigen Kulturen, fremden Kunstformen und Bilder zu erklären. Spannend liest sich die Entstehung des mexikanischen Staates von der Besiedlung durch Jäger und Ackerbauern bis zum Entstehen eindrucksvoller Kulturen mit klangvollen Namen wie Olmeken, Tolteken, Maya oder Azteken. Auch der Einfluss durch die spanischen Eroberer, die schwierigen Jahre der Unabhängigkeit und die soziale Erneuerung werden ansprechend aufbereitet. Auf zahlreichen schön bebilderten und mit exaktem Kartenmaterial ausgestatteten Reiserouten nehmen die Autoren den Leser mit auf eine Tour zu den wichtigsten archäologischen Sehenswürdigkeiten und Kunstschätzen. Dabei fehlt die Megacity Mexiko-Stadt ebenso wenig wie das berühmte Chichén Itzá auf der Yucatán-Halbinsel oder die tief im Dschungel der Provinz Chiapas liegende Mayastadt Palenque. Auf Nebenstrecken werden auch weniger bekannte Ruinenstätten und Kulturdenkmäler erschlossen, um dem Leser das Land in seinen vielen Facetten zu zeigen. Mit gewohnter Qualität werden die Reiserouten durch einen solide recherchierten Infoteil mit Tipps und Adressen sowie ein umfangreiches Glossar sinnvoll ergänzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Südtirol
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Besonderheiten: - ausführliche Informationen zu Kunst, Kultur, Geschichte - renomierte Autoren - detailierte Grundrisse und Pläne - praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Orientierung vor Ort - zahlreiche brilliante Fotos Südtirol, südlich des Alpenhauptkamms gelegen, bietet mit sonnendurchfluteten Tälern, gletscherbedeckten Granitbergen, duftenden Almen und vor allem mit der bizarren Felsenwelt der Dolomiten einen unerschöpflichen Reichtum eindrucksvoller Landschaftsszenarien. Doch zum Land der Wanderer und Kletterer, der Wein- und Feinschmecker wurde Südtirol erst in den letzten fünfzig Jahren. Die zweitausend Jahre vorher waren davon bestimmt, dass Südtirol mit dem Brenner den niedrigsten und zentralsten Pass über den Alpenhauptkamm besaß und damit den wichtigsten inneralpinen Verkehrsweg der Geschichte. Diese besondere geografische Lage hat in diesem vergleichsweise kleinen Land eine große Fülle kunst- und kulturhistorischer Einflüsse zusammengeführt, die einen ungeheuren Reichtum der verschiedensten Kunstwerke hinterlassen haben: Byzantinisch geprägte, also südlich beeinflusste Freskomalerei trifft hier auf den nördlich der Alpen entstandenen Linearstil, Giotto-Schüler malten in Bozen eine Kirche aus, während eine andere mit einem großartigen geschnitzten Flügelaltar aus süddeutscher Tradition ausgestattet wurde. Monumentale gotische Architektur nordischer Prägung wurde von Südtiroler Künstlern ausgemalt, die das Handwerk der illusionistischen Malerei in Italien gelernt hatten. Da Südtirol nicht nur mit dem Eisacktal nach Norden, mit Bozen und dem Unterland ins trentinische Italien nach Süden Verbindung hatte, sondern sich mit dem Pustertal auch noch nach Osten, nach Kärnten und ins Österreichische und mit dem Vinschgau nach Westen, in die Schweiz öffnet, bedarf eine solche Vielfalt der kunsthistorischen Einflüsse sorgfältiger Erklärung, um dem Reisenden die jeweiligen Spezifika deutlich zu machen. Der vorliegende Kunstreiseführer hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die einzelnen Talschaften Südtirols in ihrer jeweiligen historischen Entwicklung und der daraus entstandenen besonderen Ausprägung ihrer Kunst darzustellen. Einzeln beschrieben werden das zum Brenner führende Eisacktal mit seiner kunsthistorischen Perle, der kleinen Bischofsstadt Brixen mit ihrem berühmten bemalten Kreuzgang, das Pustertal mit dem altertümlichen Gebirgsstädtchen Bruneck und seinen Nebentälern in die wildesten Hochgebirgswelten, das Handelszentrum Bozen mit seiner attraktiven Altstadt und dem angrenzenden weinseligen Überetsch mit den bekannten Weinorten Kaltern und Tramin, es folgt die alte Hauptstadt Tirols, die heutige Kurstadt Meran und schließlich der Vinschgau, das markante Tal zur Schweiz mit seinen einzigartigen Kunstwerken der späten Völkerwanderungszeit des 8. Jahrhunderts in Naturns und Mals. Überall in Südtirol findet sich originelle und erlesene Küche, denn auch die Begegnung nördlicher und südlicher Köche, tirolischer und italienischer Gastronomie hat die schmackhaftesten Kombinationen hervorgebracht. Der Reisende wird hier in seiner Suche nach charaktervoller Küche von den Autoren ebenso wenig allein gelassen wie bei der Frage, welche der zahlreichen Südtiroler Spitzenweine er wo verkosten sollte. Für Übernachtungen in geschmackvollem Ambiente geben die Autoren ebenfalls wertvolle Tipps.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot